AGW - Strukturgeologie

Geländeseminare

0Christoph Hilgers

Bachelor-Kurse Master-Kurse Exkursionen

Wir bieten intensive Geländeseminare. Nach der Dokumentation und Interpretation von geologischen Phänomenen und Zusammenhängen im Gelände werden die Fragestellungen in langen Abendbesprechungen aufgearbeitet. Übernachtet wird in der Regel im eigenen Zelt. Eine grundlegende körperliche Fitness ist erforderlich.

Folgt man dem berühmten schottischen Geologen Edward Battersby Bailey (1881-1965), Professor in Glasgow, dann Leiter des Britischen Geologischen Dienstes, dann sollte man beim Kartieren im Gelände: Bei jedem Wetter zu allen Jahreszeiten eine kurze Hose tragen, eine abgenutzte Jacke mit an den Knöpfen festgebundenen Gegenständen wie Kompass und Stift, auf Socken verzichten da sie eh nass werden, ein paar Löcher in die Halbschuhe schneiden dass das Wasser rauslaufen kann, und sich vor dem Kartieren morgens zunächst in den Bach zu stellen, damit man sich tagsüber nicht ärgert dass die Füsse nass werden. Zudem aß er seine Tagesration morgens kurz nach dem Aufbruch ins Gelände "Let's eat it now and get it over with", um es nicht den ganzen Tag herumtragen zu müssen und die Zeit im Gelände nicht mit Essen zu verschwenden. Bailey kartierte noch viele Jahre nach seinem Ruhestand. Fotos zur Geländekleidung finden sich hier in jüngeren Jahren und hier im fortgeschrittenen Alter. Wir gehen es heute zwar etwas anders an, aber am Reiz, die Natur- und Landschaftsgeschichte im Gelände zu erforschen hat sich nichts geändert.

Foto: E.B. Bailey im Gelände, immer kurze Hose, keine Socken und Halbschuhe mit Löchern (Quelle: British Geological Survey BGS Earthwise, links in Schottland P225785, rechts in Russland P008691). 

Anwendungen

Wenn etwas erbohrt wird, egal ob horizontal oder vertikal, sind wir auch kurzfristig unterwegs. Hier z.B. bei der erfolgreichen Bohrung Steig-1 bei Weingarten.

Steig-1_well_1906_group

Island

Wir leiten bereits zum zweiten Mal eine 10-tägige Exkursion nach Island, die sich mit der Geothemie, Vulkaniten und rezenten Ablagerungssystemen am Mittelozeanischen Rücken befasst. Unser Film zur Island Exkursion findet sich auf YouTube ResGeoscience External Link und unser clicKIT Artikel hier!

Regionale Geologie - Eifel, Kraichgau, Schwarzwald

In unserem einwöchigen Bachelor-Geländeseminar zur Regionalen Geoloige (BSc 4. Sem.) entwickeln wir auf zwei Exkursionen Profile durch die Niederrheinische Bucht und das Stavelot-Venn Massiv (Trip A), und durch den Oberrheingaben in den Kraichgau und den Schwarzwald Trip B). Wir wenden die Sedimentologie, Strukturgeologie und Petrologie im Gelände an, um auf Ablagerungsbedingungen und Paläogeographie zurückzuschliessen. Regionale Geologie

Saar-Nahe Becken

Unser 1.5-wöchiger Bachelor Kartierkurs führt die Studierenden in die Grundlagen der geologischen Geländeaufnahme ein. In Kleingruppen werden Gebiete im Saar-Nahe Becken geologisch aufgenommen. Hierzu gehört das Erkennen von sedimentären, magmatischen und gering metamorphen Gesteinen, die Lokalisierung und Dokumentation der Befunde im Gelände, und die Ableitung von Ablagerungs- und tektonischen Prozessen sowie von Liefergebieten. Abends werden die gesammelten Daten aufgearbeitet. Details zum Ablauf und weitere Informationen finden Sie hier.

Oberrheingraben

Wir führen eine mehrtägige Exkursion im Oberrheingraben durch, die sich auf siliziklastischen Buntsandstein und gebrochene Muschelkalkablagerungen auf den Grabenschultern, sowie Deckgebirge und Muttergesteine konzentriert. Die Studierenden sollen ein Verständnis für Ablagerungssysteme sowie das strukturelle Inventar des Oberrheingebietes entwickeln. Oberrheingraben

Oman

Wir leiten eine 10-tägige Exkursion in den Oman, die sich mit den präkambrischen Evaporitablagerungen, Ophioliten, Mantelgesteinen, rezenten äolischen Ablagerungssystemen sowie alpiner Orogenese befasst. Details zum Ablauf und weitere Informationen finden Sie hier. Unser Film zur Oman Exkursion findet sich auf YouTube ResGeosciences und unser clicKIT Artikel hier! Oman

Pyrenäen

Das einwöchige Master-Geländeseminar zur angewandten Strukturgeologie im Rahmen des Moduls Geologie II konzentriert sich auf die südliche Seite der Pyrenäen in Richtung des Ebro Beckens. Abendliches Aufarbeiten gibt ein Verständnis für den strukturellen Aufbau dieses alpidischen Vorland-Überschiebungsgürtels in Abhängigkeit von der Lithologie zu entwickeln. Pyrenäen

Schottisches Hochland

Unser einwöchiges Bachelor Geländeseminar konzentriert sich auf die Interaktion zwischen metamorphen, magmatischen und Sedimentgesteinen im Gelände. Inhalte sind die regionalen- und kontaktmetamorphen Gradienten, Caldera-Entwicklung, polyphase Deformation, Sedimentations und Rifting. Ihr werdet in die fundamentalen Prozesse an weltbekannten Aufschlüssen eingewiesen und arbeitet in Gruppen. Abends werden die erhobenen Daten aufgearbeitet. Schottisches Hochland

Sizilien

Im Herbst fliegen wir gerne nach Sizilien, um dem Leuchtturm des Mittelmeers, dem Stromboli, und den anderen äolischen Inseln Vulcano und Lipari einen Besuch abzustatten. Wir wohnen auf Lipari, besteigen Vulcano und Stromboli, und auf dem Rückweg zum Flughafen nach Catania den Ätna. Unser Film zur Sizilien Exkursion findet sich auf YouTube ResGeosciences!Sizilien

SW-England

Unser einwöchiges Master Geländeseminar konzentriert sich auf Reservoireigenschaften von Sedimentgesteinen, die an den Klippen des Ärmelkanals und am Bristol-Kanal erarbeitet werden. An weltbekannten Aufschlüssen, die auch von vielen global operierenden Firmen besucht werden, werden die angewandten Aspekte von Energieressourcen und Speichergesteinen erarbeitet. Abendliches Aufarbeiten der gesammelten Daten soll die strukturellen und sedimentären Aspekte mit dem lokalen mit dem regionalen Rahmen verbinden. Bristol- & Ärmelkanal, UK